ISO-Zertifikat für Erdgasspeicher in Wien-Leopoldau

Mehr Sicherheit durch hohen Qualitätsstandard

Der neue Erdgas-Röhrenspeicher am Rande Wiens wurde jetzt nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Diese international festgelegten Normen bestätigen den hohen Qualitätsstandard des Wiener Röhrenspeichers. Das bedeutet nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch mehr Versorgungssicherheit für tausende Haushalte.

Kontakt

Wiener Erdgasspeicher GmbH
Erdbergstraße 236
1110 Wien
 

Tel.: +43 (0)1 74010 - 96950
Fax: +43 (0)1 74010 - 9996951

Downloads

ISO-Zertifikat für Erdgasspeicher in Wien-Leopoldau

Der neue Erdgas-Röhrenspeicher am Rande Wiens wurde jetzt nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Diese international festgelegten Normen bestätigen den hohen Qualitätsstandard des Wiener Röhrenspeichers. Das bedeutet nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch mehr Versorgungssicherheit für tausende Haushalte.

Mehr Sicherheit durch hohen Qualitätsstandard

Der leistungsstarke Erdgas-Röhrenspeicher in Wien-Leopldau wurde soeben nach der internationalen Umweltmanagementnorm DIN EN ISO 14001 zertifiziert. Das bedeutet in der Praxis, dass eine regelmäßige Bewertung der Umweltpolitik, des Umweltprogramms und des Umweltmanagementsystems des Unternehmens durch interne Audits und externe Begutachtungen durchgeführt wird. „Dadurch erreichen wir, dass Gutes noch besser werden kann“, sagt Dr. Peter Deschkan, Geschäftsführer von Wiener Erdgasspeicher GmbH.

Balance zwischen Ökonomie und Ökologie

Für Wiener Erdgasspeicher ist es wichtig „das Gleichgewicht zwischen Ökonomie und Ökologie zu erhalten. Denn ein aktives und gut funktionierendes Umweltmanagement zählt zu den Grundpfeilern unserer Unternehmensphilosophie“, erläutert Deschkan: „Dazu gehört, dass wir die Umweltaktivitäten rund um den Speicher dokumentieren.“

Vorteile des Umweltmanagement

Ein Umweltmanagement nach der ISO 14001 bietet folgende Vorteile:

  • Das Aufteilen der Verantwortlichkeiten und Dokumentieren der Prozessstruktur bildet die Grundlage für Effektivität und Effizienz.
  • Die Risikominimierung durch Risikobewertung umweltrelevanter Prozesse und das Verhindern von Störfällen durch vorbeugende Maßnahmen.
  • Früherkennung von Umweltproblemen.
  • Steigern des Vertrauens und der Akzeptanz durch Mitarbeiter, Kunden, offizielle Stellen und der Öffentlichkeit.
  • Senken der Kosten durch Offenlegung von Ressourcen- und Energieeinspar-potenzialen, sowie Verminderung von Abfällen und Schadstoffemissionen.

Höchste Versorgungssicherheit

Wenn die Wienerinnen und Wiener jetzt ihre Heizungen in Betrieb nehmen, ist Wiens Erdgasversorger längst auf große Verbrauchsspitzen vorbereitet. „Der Erdgas-Röhrenspeicher in Wien-Leopoldau ist voll und bringt Wien noch mehr Versorgungssicherheit und Flexibilität“, sagt Deschkan: „Wir können bei Rekordkälte selbst extreme Bedarfsspitzen einfach und zuverlässig abgedecken.“

Intelligentes Speichern

Der Erdgas-Röhrenspeicher wurde unterirdisch verlegt und ist so konzipiert, dass er zu Verbrauchsspitzen bis zu 100.000 Kubikmeter Erdgas pro Stunde abgeben kann. Außerhalb der Verbrauchsspitzen wird er wieder aufgefüllt. „Mit Röhrenspeichern können viele Menschen gleichzeitig mit großen Mengen Erdgas versorgt werden“, sagt Deschkan. Das hier gelagerte Erdgas ist die Reserve für besonders kalte Tage in Wien. Intelligentes Speichern und Vorhalteeinrichtungen vor Ort entlasten die vorgelagerten Netze